Cisco stellt neue Plattform UCS-X vor

In UCS-X vereint Cisco die Vorteile von Blade- und Rackservern: Es besteht aus einem Chassis in dem Cisco über spezielle GPU, RAM und Storage-Blades ein Pooling für die Compute-Blades zur Verfügung stellt. Ohne Back- und Midplane entwickelt können somit Racks und Blades beliebig kombiniert werden. Die Compute Blades gibt es als Intel und AMD Variante mit den neuesten Chipsätzen.

Das Gehirn der UCS-X, ist die cloudbasierte Managmentplattform InterSight. Darüber können von überall und weltweit alle mit InterSight managebaren Systeme administriert werden. Auch andere Hersteller, wie NetApp, sollen zukünftig in InterSight integriert werden, ein FlexPod soll dann über eine, zentrale, SaaS-Lösung gemanged und administriert werden können. Mit diesem neuen Ansatz ermöglicht es Cisco, hochkomplexe hybride IT-Umgebungen über einen Single-Point-of-Contact zu managen.

Warten wir ab was uns Cisco in den nächsten Wochen und Monaten an neuen Weiterentwicklungen und Innovationen rund um die Plattform UCS-X präsentieren wird. Wir sind fest davon überzeugt, dass hier eine der größten Innovationen entsteht, die IT-Abteilungen und Unternehmen viele Mehrwerte und Erleichterungen bringen wird.

Kontakt


Marc Bussmann
Solution Manager
Tel +49 7123 9542-253
Email schreiben